Wir sagen an ALLE:
DANKE!!!

Wir danken unseren Sponsoren für unsere 175-Jahrfeier:

Die Freiw. Feuerwehr Oberfüllbach bedankt sich bei den zahlreichen Gästen, der Gemeinde Ebersdorf, den Gemeindefeuerwehren, den Ortsbürgern von Oberfüllbach, allen Helfern (vom Zeltaufbau, Bedienen, etc.) und vor allem beim SC Oberfüllbach recht herzlich!

·Durch die unter dem 19. März 1835 datierte Verordnung des „herzoglichen Amtes Sonnefeld, sei die Geburtsstunde der FFO wie auch der so mancher Nachbar Wehr belegt. Damals sei ein geordneter Feuerschutz eingerichtet und die Oberfüllbacher Wehr ist dem Verein VII zugeordnet worden. Mit Ausnahme der aus dem Jahr 1874 stammenden Handdruckspritze seien aus der frühen Zeit der Oberfüllbacher Wehr kaum Zeugnisse vorhanden.Auch die schriftlichen Aufzeichnungen seien spärlich. Die frühesten davon in das Jahr 1880 zurück. Für die Jahre 1908 und 1909 seien für Oberfüllbach Feuerbrünste und deren Bekämpfung belegt, und unter dem Jahr 1913 werde von einem Großfeuer in Großgarnstadt berichtet, bei dem die Oberfüllbacher Wehr Löschhilfe geleistet habe.

·Im Jahr 1927 sei durch Versammlungsbeschluss die Umwandlung der Wehr von einer Pflichtfeuerwehr in eine Freiwillige Feuerwehr erfolgt. Ihr Vorsitzender und auch ihr erster Kommandant sei Hermann Seiler geworden. Als Schriftführer sei der damalige Bürgermeister Edmund Gärtner gewählt worden. Von diesem Jahr an existierten Lückenlose Aufzeichnungen über alle wichtigen Geschehnisse in der Wehr. Allerdings seien diese Aufzeichnungen für die Zeit des dritten Reiches und vor allen Dingen für die Zeit des Zweiten Weltkrieges wieder sehr spärlich geworden.

·Am 13. November 1949 Widergründung der Oberfüllbacher Wehr mit 32 aktiven Mitgliedern durch Herman Seiler. Er übernahm auch das Amt des Kommandanten und des 1. Vorsitzenden.

·Ein weiteres bemerkenswertes Datum der Jubelwehr ist der 29. Januar 1957. An diesem Tag wurde der Beschluss gefasst, die schon lange notwendige Motorspritze anzuschaffen, die dann auch am 13. November 1957 geliefert worden ist . Für ihre Anschaffung hatten die Einwohner insgesamt 1.160,- DM gestiftet. Am 20. Juli 1958 wurde die neue TS (8/8) im Rahmen eines gelungenen Feuerwehrfestes der örtlichen Wehr übergeben.

·28.2.1960 erster Maskenball mit der Kapelle Nicolina in der Gastwirtschaft Weiß

·Fotoaufnahme der gesamten Wehr 24.4.1960

·1961 wurde Herbert Mechthold zum 1. Kommandanten gewählt und löste somit Hermann Seiler ab. Hermann Seiler wurde für seine Verdienste bei der FFO zum Ehrenkommandanten ernannt.

·Im Jahre 1963 wurde der Löschwasserbehälter in Oberfüllbach gebaut.

·Am 03. August 1963 wurde unter der Leitung vom Kommandanten Herbert Mechthold und Löschmeister Hugo Zetzmann das erste Leistungsabzeichen abgelegt.

·Im Jahre 1966 wurde der erste Busausflug nach Würzburg mit anschließender Schifffahrt durchgeführt.

·Am 21. Februar 1970 wird in der Gastwirtschaft Weiß Richard Herr zum 1. Kommandanten und Hartmut Steinhaus zum zweiten Kommandanten gewählt.

·Im Jahre 1971 fand die Eingemeindung zur Gemeinde Ebersdorf bei Coburg statt.

·Um 13.30 Uhr am 01.12.1973 wurde ein Brand vom Schweinestall von Herbert Mechthold gemeldet - der Brand wurde im Keim erstickt.

·Am 25. August 1974 wurde bei herrlichem Wetter das 100-jährige Jubiläum der Handdruckpumpe gefeiert.

·Das Bienenhaus von Erich Zetzmann brannte am 31.08.1974 um 01.20 Uhr ab. Die Feuerwehr Oberfüllbach war eine Stunde im Einsatz.

·Im Jahre 1979 wurde im Landkreis Coburg die Funkalarmierung realisiert und Oberfüllbach bekam in diesem Zuge ihre Feuerwehrsirene.

·Am 07. Juli 1982 ist die Feuerwehr Oberfüllbach zweimal beim Leistungsabzeichen durchgefallen. Die Zeitung schrieb folgendes: „Schuld an der Misere soll der Maschinist gewesen sein, der einen zuviel über den Durst getrunken haben soll“

·Wochen später schafften es die Oberfüllbacher nach dem dritten Anlauf ihr Leistungsabzeichen zu bestehen. Es gratulierten ihnen Kreisbrandrat Heinz Kutzer.

·An der Kirchweih am 20. September 1982 fand ein Gauditurnier statt, bei dem die Feuerwehr im Nachthemd und die Fussballer im Schlafanzug spielten.

·Am 29. Juli 1983 legte die dritte Gruppe erfolgreich ihr Leistungsabzeichen ab, so hatte zu diesem Zeitpunkt jeder aktiver Feuerwehrmann ein Leistungsabzeichen.

·Am 19. November 1983 kaufte die Feuerwehr Oberfüllbach den Tragkraftspritzenanhänger  von der Feuerwehr Trübenbach im Wert von 1.500 DM und rüstete diesen selbst aus.

·Die erste Jugendgruppe der FFO wurde unter der Leitung von Horst Schultz am 01. Januar 1984 aufgestellt.

·Am 23. April 1985 wurde Herbert Mechthold bei der Jahreshauptversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

·Am 01. November 1985 feierte die FFO im Sportheim ihr 150-jähriges Bestehen.

·Wohnzimmerbrand am 18. Februar 1986 an der Linde 12, im gleichen Jahr Pkw-Brand in der Rödentaler Straße.

·1986 wurde von Heinz Lindemann und Bertram Herr der erste Atemschutzlehrgang besucht.

·Am 27. Juli 1986 begann der Bau unseres neuen Gerätehauses, das Richtfest fand am 8. August statt. Bei diesem Bau wurden viele Stunden Eigenleistung von den Kameraden erbracht.

·Die Gerätehauseinweihung fand am 18. Juni 1988 statt.

·1990 übergaben wir als Leihgabe der Gemeinde Ebersdorf unsere historische Spritze aus dem Jahre 1874.

·Im Jahre 1990 verursachte der Sturm Wiebke verheerende Schäden. Im Lahm wurden zwei Pkws zwischen den Bäumen eingeschlossen und 3 Masten am Trafohäuschen fielen ihm zum Opfer. Zusammen mit den Kameraden aus Ebersdorf wurde stundenlange Schwerstarbeit verrichtet.

·Die Feuerwehrkameraden Richard Herr, Horst Schultz, Heinz Lindemann und Bürgermeister Günter Seiler holten am 25. Juli 1991 das erste Feuerwehrauto TSF für die Oberfüllbacher Wehr bei der Firma Ziegler ab. Es wurde am 28. September  bei einer Feierstunde auf dem Sportgelände feierlich überreicht.

·Der erste Einsatz mit dem neuen Fahrzeug erfolgte gleich am 22. Januar 1992 bei einem Reißighaufenbrand im Lahm.

·Glückliches Schwein wurde 1993 aus der Güllegrube im Anwesen Herbst gerettet.

·Heinz Lindemann wurde am 16. Juli 1994 zum neuen Kommandanten gewählt, da Richard Herr aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder legte.

·Am 04. März 1995 wurde Richard Herr bei der Jahreshauptversammlung zum Ehrenkommandanten ernannt.

·Horst Schultz übernimmt ab Januar 1997 wieder die Funktion des Jugendwartes

·Am 01. Juli 1997 übernahm Udo Herr den Kommandantenposten von Heinz Lindemann, da dieser wegzog.

·Den größten Ernstfall der letzten Jahrzehnte erlebte die Oberfüllbacher Wehr am 02.09.1997 als die ehemalige Möbelscheune am helllichten Tage in Flammen stand und abbrannte. 80 Feuerwehrleute aus 6 Wehren allen voran die Oberfüllbacher Wehr mussten Schwerstarbeit leisten um ein übergreifen der Flammen auf die Wohnhäuser Thorleuchter und Mechthold zu verhindern. Ohne den Einsatz der Drehleiter wäre wohl hier das Ausmaß des Schadens noch viel größer gewesen.

·Im selben Jahr erbrachten die Oberfüllbacher Feuerwehrleute 600 Std. Arbeitseinsatz beim Anbau des Feuerwehrhauses.

·Am 27.10.1998 Hochwasser in der Schafgasse und auch der Keller im Sportheim ist überflutet und muss ausgepumpt werden.

·Am  16.05.1999 wird mit einem Tag der offenen Tür der Feuerwehrhausanbau eingeweiht.

·Im November 1999 erhält die Freiwillige Feuerwehr Oberfüllbach die neuen Schutzanzüge „Bayern 2000“

·Die Großübung im Rahmen der Brandschutzwoche am 27.09.2000 wurde in Oberfüllbach durchgeführt und lief unter dem Projekt „ Hofstelle Knorr“

·Seit 2001 ist die Freiwillige Feuerwehr im Internet mit einer eigenen Homepage vertreten!

·Am 27.03.2002 wird die Oberfüllbacher  Feuerwehrsirene vom Haus Bernschneider auf das Feuerwehrhaus versetzt

·Am 25.05.2002 Jugendbuseinweihung im Rahmen einer Jugendgroßübung  im Neubaugebiet Kalkgrube in Oberfüllbach

·Am 27.10.2002 zwei Sturmeinsätze innerhalb von zwei Stunden am Berliner Platz und an der Ortsverbindungsstraße Oberfüllbach nach Friesendorf

·Michael Müller übernimmt am 5. Juli 2003 das Amt des Kommandanten von Udo Herr in Oberfüllbach.

·Am 27.07.2004 wieder  Sturmschäden an der Straße Richtung Neershof

·Das größte Unwetter seit Jahren herrschte am 29. Juli 2005 im ganzen Landkreis Coburg. Die Feuerwehren aus dem ganzen Landkreises und Stadt waren im Dauereinsatz. Der Funkverkehr brach zusammen und die Sirene musste per Hand ausgelöst werden. Es wurden mehrere Bäume von den Straßen beseitigt.

·Die Oberfüllbacher Internetseite wird im deutschen Feuerwehrmagazin zur besten Seite im Dezember 2005 gewählt - mehr als 142.000 Zugriffe im November und Dezember. An manchen Tagen pro Tag über 10.100 Zugriffe

·Am 15.06.2006 löste ein Blitzeinschlag auf die Sirene einen Fehlalarm aus

·Am 28.09.2006 Technische Hilfeleistung bei einem Unfall in den Nachtstunden zwischen Oberfüllbach und Rohrbach mit eingeklemmter Person

·Im Januar 2007 findet ein Motorsägen Lehrgang  im Feuerwehrhaus in Oberfüllbach statt

·Am 20. September wurde die FFO zur Unterstützung eines Großbrandes im Ortskern von Ebersdorf alarmiert. Der Einsatz zog sich über mehrere Tage hin.

·Urgestein Richard Herr zieht nach Großgarnstadt bleibt aber bis zu den Neuwahlen 2009 Vorstand

·Am 30.09.2008 Großbrand in Weidhausen, die Oberfüllbacher Atemschutzgeräteträger hielten Brandwache für ein paar Stunden.

·Bei der JHV am 28. Februar 2009 trat Richard Herr als Vorstand und Ullrich Herbst als Schriftführer zurück. Beide haben über Jahrzehnte die Freiwillige Feuerwehr Oberfüllbach mit geprägt.

·Bei den Neuwahlen wurde Patrick Löw  zum  1. Vorstand, Siegmar Faber zum 2. Vorstand Andreas Reistel zum Schriftführer und Ullrich Großmann zum Kassier gewählt

·Seit vielen Jahren fand wieder ein Feuerwehrfasching in Oberfüllbach statt und war ein großer Erfolg

·Im Sommer 2009 fand das 1. Feuerwehrgrillfest in Oberfüllbach statt auch dieses war gut besucht

·THL bei Unfall auf der Autobahnbrücke am Lahmwald

·Kommandantenwahl Juli 2009: Michael Müller und Udo Herr werden in Ihren Ämtern bestätigt

·Okt. 2009 Die Freiwillige Feuerwehr Oberfüllbach unterstützt beim Bezirksleistungsmarsch in Ebersdorf

·Es wird eine neue Küche ins Feuerwehrhaus eingebaut

·Brand im Sägespänepunker bei der Fa. Pientka am 11. November 2009 in Großgarnstadt wir werden 4x in wenigen Tagen zum Einsatz gerufen

Chronik der Freiw. Feuerwehr Oberfüllbach

Hier sind Auszüge aus der Chronik der FF Oberfüllbach. Natürlich konnte nicht alles aufgenommen werden in der Liste und somit fehlen kleinere Einsätze und Geschehnisse rund um die Feuerwehr in Oberfüllbach. Viel Spass beim Lesen...